Mit der aktuellen Smart Control Leitstand Version 2.8 stellen wir neue Funktionen bereit, die sich unsere Kunden schon seit einiger Zeit gewünscht hatten. Es gibt nun einerseits die Möglichkeit auch Speichersysteme in den Leitstand mit einzubinden und als zweiter Schwerpunkt wird die operative Betriebsführung noch weiter vereinfacht.

Die neuen Features im Detail:

  • Batterie-Speichersysteme und Energiebilanz
    Die physikalischen Messdimensionen eines Batterie-Speichersystem können jetzt an das Smart-Control Portal übertragen und zusammen mit den Ertragsdaten der Photovoltaikanlage dargestellt werden. Die Energiebilanz berechnet sich dann aus der Erzeugung der Photovoltaikanlage und den gemessenen Verbrauchswerten der angebundenen Stromzähler. Sie wird grafisch übersichtlich als Verlaufsdiagramm angezeigt.
  • Ertragsgutachten als Benchmark verwendbar
    Der mittlere monatliche Ertrag (oder die relative Einstrahlung) in Prozent vom Jahresertrag kann entsprechend einem Ertragsgutachten für jede Anlage individuell hinterlegt werden.
    Hierzu werden in der Verwaltung der Anlagen die prozentualen Soll-Werte pro Monat hinterlegt. Diese werden dann zum Vergleich mit den Ist-Daten grafisch in der Anlagenübersicht dargestellt und können in den monatlichen Berichten mit ausgegeben werden.
  • Zusammenfassung zu Sammelereignissen
    Dieses Feature vermeidet vor allem bei größeren Anlagenparks unübersichtliche Fehlerlisten mit teilweise hunderten, redundanten Informationen.
    Tritt bei mehreren Geräten (z.B. Wechselrichter) zum gleichen Zeitpunkt der identische Fehlertyp auf, werden die Fehler der verschiedenen Geräte zu einem Sammelereignis zusammengefasst. Damit wird pro Fehlertyp nur eine Ereignismeldung generiert, unabhängig von der Anzahl der betroffenen Geräte.
  • Stapelereignisse
    Ähnlich wie die Sammelereignisse erhöht dieses Feature die Übersichtlichkeit bei der Fehlerauswertung.
    Bei kurzzeitig auftretenden Fehlern, die sich auflösen und dann nach einiger Zeit wiederholen, wird im Falle des erneuten Auftretens nur ein Kommentar in dem bestehenden Fehlerereignis ergänzt und kein neues Fehlerereignis erzeugt.

Wünschen Sie sich Features die auch Ihre Betriebsführung einfacher und trotzdem effizienter machen?
Kontaktieren Sie uns, wir sprechen gerne mit Ihnen über Ihre Anforderungen.